Leptinspiegel senken

Leptinspiegel senken
Leptinspiegel senken
Anonim

Wenn Sie jemals mit Ihrem Gewicht zu kämpfen hatten, haben Sie vielleicht den Begriff „Leptin“gehört. Einfach ausgedrückt ist Leptin eine der Möglichkeiten, wie Ihr Körper Ihren Appetit regulieren kann – und Sie wissen, wann Sie hungrig und satt sind. Wenn Ihr Leptinspiegel zu hoch ist, können alle Arten von Signalen an Ihr Gehirn gesendet werden, die Ihren gesamten Appetit und Ihr Energiesystem aus der Bahn werfen können. Glücklicherweise gibt es gesunde und überschaubare Wege, um Ihren Leptinspiegel wieder auf den gewünschten Wert zu bringen.

Schritte

Frage 1 von 8: Was passiert, wenn der Leptinspiegel hoch ist?

Leptinspiegel reduzieren Schritt 1

Schritt 1. Es kann für Sie schwierig sein, ein gesundes Körpergewicht zu halten

Leptin ist ein Hormon, das Ihr Körper produziert, um das Sättigungsgefühl zu signalisieren – das klassische „Ich bin satt“-Gefühl, das Sie nach dem Essen bekommen. Wenn Sie übergewichtig sind oder eine als Leptinresistenz bekannte Erkrankung haben, kann es sein, dass Sie mehr Leptin benötigen, um sich satt zu fühlen. Wenn Ihr Körper zu viel Leptin produziert, kann er die an Ihr Gehirn gesendeten Signale durcheinander bringen, die Ihnen helfen, ein gesundes Gewicht zu halten.

Leptinspiegel reduzieren Schritt 2

Schritt 2. Leptin hilft auch, Ihren Appetit und Ihr Energieniveau zu regulieren

Wenn Ihr Leptinspiegel aus dem Gleichgewicht geraten ist, kann Ihr Körper verwirrte Signale an Ihr Gehirn senden und Sie hungrig machen, obwohl Sie nicht wirklich essen müssen, was die Gewichtsabnahme sehr erschweren kann.

Frage 2 von 8: Wie senke ich meinen Leptinspiegel?

Leptinspiegel reduzieren Schritt 3

Schritt 1. Langfristige Ernährungsumstellungen und regelmäßige Bewegung können helfen

Leptin wird auf natürliche Weise von den Fettzellen Ihres Körpers freigesetzt, sodass Ihr Gewicht eine große Rolle dabei spielt, wie Ihr Körper ein gesundes Gleichgewicht aufrechterhält. Konzentrieren Sie sich darauf, nachhaltige Veränderungen vorzunehmen, mit denen Sie Schritt halten können. Beginnen Sie mit kleinen Schritten für einen täglichen Spaziergang oder versuchen Sie, jeden Tag 15-20 Minuten lang zu joggen. Mit der Zeit werden Sie Lebensgewohnheiten entwickeln, die dazu beitragen können, Ihren Leptinspiegel zu senken.

Leptinspiegel reduzieren Schritt 4

Schritt 2. Versuchen Sie, eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten, um hohe Leptinspiegel zu reduzieren

Studien zeigen, dass dies wirksam ist. Plötzliche und dramatische Änderungen Ihrer Ernährung können jedoch schwierig sein. Es kann auch schwierig sein, Ihre Änderungen aufrechtzuerhalten. Am besten beginnen Sie mit einer kohlenhydratarmen Ernährung, indem Sie kleine, schrittweise Änderungen vornehmen, die Sie auf lange Sicht beibehalten können.

Schritt 3. Die Einnahme von a-Liponsäure und Fischöl-Ergänzungen kann auch dazu beitragen, das Leptin zu senken

Eine Studie zeigte, dass Personen, die Alpha-Liponsäure und Fischöl einnahmen, mehr Gewicht verloren und eine geringere Abnahme des Leptins hatten als Personen in der Kontrollgruppe. Die tägliche Einnahme von 0,3 Gramm α-Liponsäure und 1,3 Gramm Fischöl kann Ihnen helfen, Ihren gesamten Leptinspiegel zu senken.

Leptinspiegel reduzieren Schritt 5

Frage 3 von 8: Welche Lebensmittel enthalten viel Leptin?

  • Leptinspiegel reduzieren Schritt 6

    Schritt 1. Fette, Öle und Zucker scheinen zur Leptinresistenz beizutragen

    Studien deuten darauf hin, dass Fette und Öle wie Butter, Margarine, Backfett und Schmalz sowie Palm- und Kokosöl den Fett- und Zuckerspiegel in Ihrem Blut erhöhen können. Ein höherer Fett- und Zuckergehalt kann Ihren Leptinspiegel in die Höhe treiben. Achten Sie auf fetthaltige Lebensmittel, Dressings und fettreiche Milchprodukte. Vermeiden Sie auch zuckergesüßte Getränke und süße Snacks.

    Frage 4 von 8: Welche Lebensmittel reduzieren die Leptinresistenz?

    Leptinspiegel reduzieren Schritt 7

    Schritt 1. Fettarme Proteine ​​können helfen, den Fettgehalt in Ihrem Blut zu senken

    Wählen Sie Fisch, Geflügel, Bohnen und Soja für gesunde Proteinquellen, die nicht so wahrscheinlich zu einem höheren Leptinspiegel beitragen. Vermeiden Sie fettes Fleisch, rotes Fleisch und Eigelb.

    Leptinspiegel reduzieren Schritt 8

    Schritt 2. Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sind immer eine gute Wahl

    Vollkornbrot, Müsli und Nudeln sind nicht nur sättigend und nahrhaft, sondern können auch dazu beitragen, die Leptinresistenz zu reduzieren. Füllen Sie Ihren Teller mit vielen leckeren frischen Gemüsesorten, damit Sie satt werden, ohne Ihren Blutzucker- oder Fettspiegel in die Höhe zu treiben. Wenn Sie es süß mögen, wählen Sie ein Stück Obst anstelle von etwas verarbeitetem oder mit viel Zucker.

    Frage 5 von 8: Wie kann ich meine Leptinresistenz auf natürliche Weise beheben?

    Leptinspiegel reduzieren Schritt 9

    Schritt 1. Halten Sie sich für die beste Option an eine gesunde Ernährung

    Konzentrieren Sie sich auf eine gesunde Ernährung, die nicht zu viel Fett und Zucker enthält. Bleiben Sie bei Ihrer gesunden Ernährung und mit der Zeit werden Sie abnehmen und abnehmen. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts kann dazu beitragen, Ihren Leptinspiegel auf natürliche Weise auszugleichen.

    Leptinspiegel reduzieren Schritt 10

    Schritt 2. Regelmäßige Bewegung kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und einen gesunden Leptinspiegel wiederherzustellen

    Während eine gesunde Ernährung sehr wichtig ist, kannst du sie noch ein bisschen verbessern, indem du rausgehst und dich bewegst! Bewegung hat eine ganze Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, aber einer der wichtigsten Vorteile ist, dass Sie Fett verbrennen und Gewicht verlieren. Abnehmen kann Ihrem Körper helfen, ein gesundes Leptin-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

    Frage 6 von 8: Hilft Leptin beim Abnehmen?

  • Leptinspiegel reduzieren Schritt 11

    Schritt 1. Leptin hilft, Ihren Appetit und Ihre Energie zu regulieren, nicht Gewicht zu verlieren

    Tatsächlich sinkt Ihr Leptinspiegel, wenn Sie abnehmen, was Signale an Ihr Gehirn sendet, um Ihnen mitzuteilen, dass Sie hungrig sind und mehr essen müssen. Während dies in Bezug auf die Evolution eigentlich eine sehr nützliche Sache ist, kann ein niedriger Leptinspiegel eine Diät schwierig machen. Wenn Sie jedoch zu viel Leptin haben, können Sie eine Leptinresistenz entwickeln, die auch das Abnehmen erschwert. Der Schlüssel ist, ein gesundes Gleichgewicht zu haben.

    Frage 7 von 8: Gibt es ein Supplement für Leptin oder Medikamente gegen Leptinresistenz?

  • Leptinspiegel reduzieren Schritt 12

    Schritt 1. Ja, aber Sie sollten mit Ihrem Arzt darüber sprechen, welche für Sie sicher sind

    Es stimmt, dass Leptin anfangs helfen kann, den Appetit zu reduzieren, weshalb einige Leute es einnehmen, um beim Abnehmen zu helfen. Wenn Sie jedoch zu viel einnehmen, können Sie eine Leptinresistenz entwickeln. Wenn Sie mit Leptinresistenz zu kämpfen haben, kann Ihr Arzt Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel empfehlen oder verschreiben, die möglicherweise dazu beitragen können, Ihre Spiegel sicher zu senken. Es ist jedoch wichtig, dass Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, um die beste und sicherste Option für Sie zu finden, insbesondere wenn Sie Grunderkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen haben.

  • Frage 8 von 8: Kann Fasten Leptin erhöhen?

  • Leptinspiegel reduzieren Schritt 13

    Schritt 1. Ja, Fasten kann Ihren Leptinspiegel tatsächlich erhöhen

    Es gibt einige Beweise, die dies nahelegen. Während einer Fastenzeit beginnt Ihr Körper, Ihren Insulinspiegel zu senken, was Ihren natürlichen Fettspeicherungsprozess umkehrt. Ihr Körper steigert auch seine Leptinproduktion, um Hungerattacken einzudämmen. Wenn Sie also versuchen, Ihren Leptinspiegel zu senken, ist Fasten möglicherweise keine gute Idee für Sie.

    Tipps

    • Finden Sie gesunde Lebensmittel, die Ihnen helfen, Ihre Ernährungsumstellung durchzuhalten.
    • Beginnen Sie schön und einfach, wenn Sie neu im Sport sind. Ein täglicher Spaziergang oder eine Radtour kann ein einfacher Weg sein, um ein regelmäßiges Trainingsprogramm zu entwickeln.

    Warnungen

    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ihre Ernährung oder Ihren Lebensstil plötzlich ändern, um sicherzustellen, dass sie für Sie sicher sind.
    • Vermeiden Sie die Einnahme von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln oder Diätpillen, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.
  • Beliebt nach Thema