So öffnen Sie Ihre spirituellen Chakren: 8 Schritte (mit Bildern)

So öffnen Sie Ihre spirituellen Chakren: 8 Schritte (mit Bildern)
So öffnen Sie Ihre spirituellen Chakren: 8 Schritte (mit Bildern)
Anonim

Nach hinduistischem und/oder buddhistischem Glauben, sowie Kabbala, Chakren. (auf Hebräisch, Sephirot) sind riesige (aber begrenzte) Energiepools in unserem Körper, die unsere psychologischen Qualitäten bestimmen. Es wird gesagt, dass es insgesamt sieben Hauptchakren (Sephirot) gibt; vier in unserem Oberkörper, die unsere geistigen Eigenschaften regeln, und drei im Unterkörper, die unsere instinktiven Eigenschaften regeln. Sie sind:

Das Muladhara (Wurzel) Chakra. Das Svadhisthana (Sakral) Chakra. Das Manipura-Chakra (Solarplexus). Das Anahata (Herz) Chakra. Das Visuddhi (Hals) Chakra. Das Ajna-Chakra (Drittes Auge). Das Sahasrara (Krone) Chakra.

Die Reihenfolge der Sephirot ist: Chesed (oben rechts), Gevurah (oben links), Tiferet (Mitte), Netzach (unten rechts), Hod (unten links), Yesod (Mitte) und Malkut (unten Mitte).

Nach buddhistischer/hinduistischer Lehre sollen alle Chakren zum Wohlbefinden des Menschen beitragen. Unsere Instinkte würden sich mit unseren Gefühlen und unserem Denken verbinden. Einige unserer Chakren sind normalerweise nicht vollständig geöffnet (das heißt, sie funktionieren genau wie bei deiner Geburt), aber einige sind überaktiv oder sogar fast geschlossen. Wenn die Chakren nicht ausgeglichen sind, kann kein Frieden mit sich selbst erreicht werden.

Lesen Sie weiter, um die Kunst zu entdecken, sich der Chakren bewusst zu werden, sowie eine sehr zuverlässige Technik, um sie zu öffnen.

Schritte

Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 1

Schritt 1. Verstehe, dass du beim Öffnen deiner Chakren nicht versuchen musst, überaktive Chakren weniger aktiv zu machen

Sie kompensieren lediglich die Inaktivität geschlossener Chakren. Sobald alle Chakren geöffnet sind, gleicht sich die Energie aus und wird ausgeglichen.

Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2

Schritt 2. Öffne das Wurzelchakra (rot)

Dieses Chakra basiert darauf, dass man sich in vielen Situationen körperlich bewusst ist und sich wohl fühlt. Geöffnet soll man sich ausgeglichen und vernünftig, stabil und sicher fühlen. Sie misstrauen den Menschen um Sie herum nicht ohne Grund. Sie fühlen sich in dem, was gerade passiert, präsent und sehr verbunden mit Ihrem physischen Körper. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, ängstlich oder nervös zu sein und fühlen sich leicht unwillkommen. Wenn es überaktiv ist: Sie können materialistisch und gierig sein. Sie fühlen sich geborgen und sind einer Veränderung nicht willkommen.

  • Benutze den Körper und werde dir dessen bewusst. Mach Yoga, lauf um den Block oder mache einen manuellen Hausputz. Diese Aktivitäten lassen Ihren Körper bekannt werden und stärken das Chakra.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2 Punkt 1
  • Erden Sie sich. Das bedeutet, dass du dich mit dem Boden verbinden und ihn unter dir fühlen solltest. Stellen Sie sich dazu gerade und entspannt hin, stellen Sie die Füße schulterbreit auseinander und beugen Sie die Knie leicht. Bewegen Sie Ihr Becken ein wenig nach vorne und halten Sie Ihren Körper im Gleichgewicht, damit Ihr Gewicht gleichmäßig auf die Fußsohlen verteilt wird. Senken Sie dann Ihr Gewicht nach vorne. Bleiben Sie einige Minuten in dieser Position.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2 Aufzählungspunkt 2
  • Nachdem Sie sich geerdet haben, setzen Sie sich im Schneidersitz, wie in der Abbildung unten gezeigt.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2 Punkt 3
  • Lassen Sie die Spitzen Ihres Daumens und Zeigefingers sanft, in einer ruhigen Bewegung, berühren.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2 Punkt 4
  • Konzentrieren Sie sich auf das Wurzelchakra und das, wofür es steht, an der Stelle zwischen den Genitalien und dem Anus.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2 Punkt 5
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang "LAM".
  • Lassen Sie sich die ganze Zeit entspannen und denken Sie immer noch über das Chakra nach, seine Bedeutung und wie es Ihr Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Machen Sie das so lange, bis Sie völlig entspannt sind. Möglicherweise haben Sie ein "sauberes" Gefühl.
  • Visualisiere eine geschlossene rote Blume. Stellen Sie sich eine sehr starke Energie vor, die sie ausstrahlt: Sie öffnet sich langsam und zeigt vier rote Blütenblätter voller Energie.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2Bullet9
  • Ziehen Sie das Perineum zusammen, halten Sie den Atem an und lassen Sie los.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 2Bullet10
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 3

Schritt 3. Öffnen Sie das Sakralchakra (Orange)

Dieses Chakra beschäftigt sich mit Gefühl und Sexualität. Wenn geöffnet, wird das Gefühl mit Freiheit freigesetzt und ausgedrückt, ohne dass Sie überemotional sind. Du bist offen für Affinität und kannst sowohl leidenschaftlich als auch aufgeschlossen sein. Sie haben auch keine Probleme aufgrund der Sexualität. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, emotionslos oder teilnahmslos zu sein und sind für niemanden sehr offen. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, die ganze Zeit sensibel und emotional zu sein. Sie können auch sehr sexuell sein.

  • Setzen Sie sich auf die Knie, mit geradem Rücken, aber entspannt.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 3 Punkt 1
  • Legen Sie Ihre Hände in den Schoß, Handflächen nach oben, übereinander. Linke Hand darunter, die Handfläche berührt die hinteren Finger der rechten Hand und die Daumen berühren sich sanft.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 3 Punkt 2
  • Konzentrieren Sie sich auf das Sakralchakra und das, wofür es steht, am Kreuzbein (unterer Rücken).

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 3 Punkt 3
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang "VAM".
  • Lassen Sie sich die ganze Zeit entspannen und denken Sie immer noch über das Chakra nach, seine Bedeutung und wie es Ihr Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Machen Sie das so lange, bis Sie völlig entspannt sind. Auch hier können Sie ein "sauberes" Gefühl haben.
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 4

Schritt 4. Öffnen Sie das Nabel-Chakra (gelb)

Dieses Chakra umgibt Vertrauen, besonders wenn man in einer Gruppe ist. Wenn Sie offen sind, sollten Sie sich unter Kontrolle fühlen und ein gutes Gefühl der Würde in sich haben. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, passiv und unentschlossen zu sein. Sie könnten häufig ängstlich sein und das belohnt Sie nicht. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, herrisch und aggressiv zu sein.

  • Setzen Sie sich auf die Knie, mit geradem Rücken, aber entspannt.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 4 Punkt 1
  • Legen Sie Ihre Hände vor Ihren Bauch, etwas unter Ihren Solarplexus. Lassen Sie die Finger sich oben verbinden, alle zeigen von Ihnen weg. Überkreuzen Sie die Daumen und strecken Sie die Finger (dies ist wichtig).

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 4 Punkt 2
  • Konzentrieren Sie sich auf das Nabel-Chakra und das, wofür es steht, an der Wirbelsäule, etwas oberhalb des Nabels.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 4 Punkt 3
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang "RAM".
  • Lassen Sie sich die ganze Zeit noch mehr entspannen und denken Sie weiter über das Chakra nach, seine Bedeutung und wie es Ihr Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Machen Sie das so lange, bis Sie völlig entspannt sind. Du solltest ein "sauberes" Gefühl haben (für jedes Chakra).
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 5

Schritt 5. Öffnen Sie das Herzchakra (grün)

In diesem Chakra dreht sich alles um Liebe, Fürsorge und Zärtlichkeit. Wenn Sie offen sind, scheinen Sie mitfühlend und freundlich zu sein und arbeiten immer in freundschaftlichen Beziehungen. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, kalt und unfreundlich zu sein. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, Menschen so "liebevoll" zu sein, dass Sie sie ersticken, und Sie könnten dafür als egoistisch angesehen werden.

  • Mit gekreuzten Beinen sitzen.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 5 Punkt 1
  • Lassen Sie die Spitzen von Zeigefinger und Daumen auf beiden Händen berühren.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 5 Aufzählung 2
  • Legen Sie Ihre linke Hand auf Ihr linkes Knie und Ihre rechte Hand vor den unteren Teil Ihres Brustbeins.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 5 Punkt 3
  • Konzentrieren Sie sich auf das Herzchakra und das, wofür es steht, an der Wirbelsäule, auf Höhe des Herzens.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 5 Punkt 4
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang "YAM".
  • Entspanne deinen Körper die ganze Zeit weiter und denke an das Chakra, seine Bedeutung und wie es dein Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Tun Sie dies so lange, bis Sie völlig entspannt sind und das „saubere“Gefühl zurückkehrt und/oder sich in Ihrem Körper verstärkt.
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 6

Schritt 6. Öffnen Sie das Halschakra (hellblau)

Dieses Chakra basiert auf Selbstausdruck und Kommunikation. Wenn das Chakra geöffnet ist, ist es einfach, sich auszudrücken, und Kunst scheint eine großartige Möglichkeit zu sein, dies zu tun. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, nicht zu viel zu sprechen, daher werden Sie als schüchtern eingestuft. Wenn Sie oft lügen, kann dieses Chakra blockiert werden. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, so viel zu sprechen, dass es viele Leute nervt. Du könntest auch ein ziemlich schlechter Zuhörer sein.

  • Setzen Sie sich wieder auf die Knie.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 6 Punkt 1
  • Kreuzen Sie Ihre Finger auf der Innenseite Ihrer Hände, ohne die Daumen. Lassen Sie die Daumen oben berühren und ziehen Sie sie ein wenig nach oben.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 6 Punkt 2
  • Konzentrieren Sie sich auf das Halschakra und das, wofür es steht, am Halsansatz.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 6 Punkt 3
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang „HAM“.
  • Entspanne deinen Körper die ganze Zeit weiter, denke an das Chakra, seine Bedeutung und wie es dein Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Machen Sie dies etwa fünf Minuten lang und das „saubere“Gefühl wird sich noch einmal verstärken.
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 7

Schritt 7. Öffne das Dritte-Auge-Chakra (Indigo)

Wie sein Name beschäftigt sich dieses Chakra mit Einsicht. Wenn Sie geöffnet sind, haben Sie ein ausgezeichnetes Hellsehen und neigen dazu, viel zu träumen. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, zu anderen aufzuschauen, um für Sie zu denken. Wenn Sie sich zu oft auf Überzeugungen verlassen, neigen Sie auch dazu, die meiste Zeit verwirrt zu sein. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, den ganzen Tag in einer Weltphantasie zu leben. Im Extremfall können Sie unter häufigen Tagträumen oder sogar Halluzinationen leiden.

  • Mit gekreuzten Beinen sitzen.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 7 Punkt 1
  • Legen Sie Ihre Hände vor den unteren Teil der Brust. Die Mittelfinger sollten gerade sein und die Spitzen berühren und von dir weg zeigen. Die anderen Finger sind gebogen und berühren sich an den beiden oberen Fingergliedern. Die Daumen zeigen zu dir und treffen sich oben.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 7 Punkt 2
  • Konzentrieren Sie sich auf das Third Eye Chakra und das, wofür es steht, etwas oberhalb der Mitte der beiden Augenbrauen.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 7 Punkt 3
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang „OM“oder „AUM“.
  • Während dieser ganzen Zeit sollte die Entspannung des Körpers ein wenig natürlich kommen und weiterhin an das Chakra denken, seine Bedeutung und wie es Ihr Leben beeinflusst oder beeinflussen sollte.
  • Mache dies so lange, bis das gleiche "saubere" Gefühl zurückkommt oder sich verstärkt.
Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 8

Schritt 8. Öffnen Sie das Kronenchakra (violett)

Dies ist das siebte und spirituellste Chakra. Es umgibt die Weisheit eines Wesens und das Einssein mit dem Universum. Wenn dieses Chakra geöffnet ist, verschwinden Vorurteile von deiner To-Do-Liste und du scheinst dir der Welt und ihrer Verbindung zu dir selbst bewusster zu werden. Wenn es zu wenig aktiv ist: Sie neigen dazu, nicht sehr spirituell zu sein und können in Ihren Gedanken ziemlich starr sein. Wenn es überaktiv ist: Sie neigen dazu, die Dinge ständig zu intellektualisieren. Spiritualität scheint in Ihrem Kopf an erster Stelle zu stehen, und wenn Sie wirklich überaktiv sind, können Sie sogar Ihre körperlichen Bedürfnisse (Nahrung, Wasser, Unterkunft) ignorieren.

  • Mit gekreuzten Beinen sitzen.
  • Legen Sie Ihre Hand auf Ihren Bauch. Lassen Sie die kleinen Finger nach oben und von Ihnen weg zeigen, berühren Sie ihre Spitzen und kreuzen Sie den Rest der Finger mit dem linken Daumen unter dem rechten.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 8 Punkt 2
  • Konzentrieren Sie sich auf das Kronenchakra und das, wofür es steht, ganz oben in Ihrem Kopf.

    Öffne deine spirituellen Chakren Schritt 8 Punkt 3
  • Singen Sie leise, aber deutlich den Klang "NG" (ja, dieser Gesang ist so schwer, wie er aussieht).
  • Während dieser ganzen Zeit sollte Ihr Körper jetzt völlig entspannt sein und Ihr Geist sollte in Frieden sein. Hören Sie jedoch nicht auf, sich auf das Kronenchakra zu konzentrieren.
  • Diese Meditation ist die längste und sollte nicht weniger als zehn Minuten dauern.
  • WARNUNG: Verwenden Sie diese Meditation nicht für das Kronen-Chakra, wenn Ihr Wurzel-Chakra nicht stark oder offen ist. Bevor du dich mit diesem letzten Chakra beschäftigst, brauchst du zunächst ein starkes „Fundament“, das dir die Root-Übungen präsentieren werden.

Video - Durch die Nutzung dieses Dienstes können einige Informationen an YouTube weitergegeben werden

Tipps

  • Versuchen Sie, täglich zu meditieren, auch wenn Sie nicht viel Zeit haben. Es kann so lange dauern, wie Sie möchten.
  • Wenn Sie ein Anfänger sind, versuchen Sie nicht zu viel zu meditieren.
  • Beim Aktivieren des "Dritten Auges" reiben Sie leicht in kreisenden Bewegungen um den Bereich, in dem das Dritte-Auge-Chakra außen ist.
  • Setzen Sie sich an einen ruhigen und warmen Ort und behandeln Sie diese Übung wie eine Meditation. Im Sommer können Sie auf einem Feld oder in einem Garten sitzen. Im Winter ein warmer Raum ohne Ablenkungen. Wenn Sie eine Sauna haben, obwohl dies nur wenige tun, ist dies ein ausgezeichneter Ort, um zu sitzen, sich zu beruhigen und den Kopf frei zu bekommen.

Beliebt nach Thema