Blutgasergebnisse interpretieren – wikiHow

Blutgasergebnisse interpretieren – wikiHow
Blutgasergebnisse interpretieren – wikiHow
Anonim

Ihr Arzt kann eine Blutgasanalyse oder einen arteriellen Blutgastest (ABG) durchführen, wenn Sie Anzeichen eines Sauerstoff-, Kohlendioxid- oder pH-Ungleichgewichts wie Verwirrtheit oder Atembeschwerden zeigen. Dieser Test misst die Teilkonzentrationen dieser Substanzen anhand einer kleinen Blutprobe. Aus diesen Zahlen kann Ihr Arzt herausfinden, wie gut Ihre Lungen Sauerstoff in Ihr Blut transportieren und Kohlendioxid aus Ihrem Körper entfernen. Es kann auch auf bestimmte Erkrankungen wie Nieren- oder Herzinsuffizienz, Überdosierung von Medikamenten oder unkontrollierten Diabetes hinweisen. Ihr Arzt ist die beste Person, um die Testergebnisse zu interpretieren, aber Sie können sich auch selbst ein Bild davon machen. Sie können Ihre Testergebnisse interpretieren, indem Sie sie genau überprüfen und andere Daten berücksichtigen.

Schritte

Methode 1 von 2: Überprüfen Sie Ihre Testergebnisse genau

Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 1

Schritt 1. Bewerten Sie die Ergebnisse mit Ihrem Arzt

Der beste Weg, um Ihre Blutergebnisse zu interpretieren, besteht darin, mit Ihrem Arzt zu sprechen. Sie verstehen die Informationen und Ergebnisse besser als jeder andere. Eine eigenständige Beurteilung kann zu Fehldiagnosen oder Komplikationen durch die Selbstbehandlung führen. Stellen Sie Ihrem Arzt alle Fragen, die Sie zu Einzel- oder Gesamtspiegeln haben und was diese anzeigen können.

  • Lassen Sie Ihren Arzt jede Zahlenreihe einzeln durchgehen und erklären, worauf er getestet wird und was Ihre spezifischen Ergebnisse bedeuten können.
  • Bitten Sie Ihren Arzt, frühere Ergebnisse mit den neuen zu vergleichen, um besser beurteilen zu können, wo Sie sich körperlich befinden.
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 2

Schritt 2. Sehen Sie sich den pH-Wert an

Dies misst die Anzahl der Wasserstoffionen in Ihrem Blut, die auf Erkrankungen wie COPD, Asthma, Schwangerschaft, diabetische Ketoazidose (DKA), Lungenerkrankungen, Lebererkrankungen oder Drogenkonsum hinweisen können. Der Normalbereich für pH-Werte liegt zwischen 7,35 bis 7,45.

  • Wenn der pH-Wert unter 7,38 liegt, können Sie aufgrund von Erkrankungen wie Atemwegsobstruktion, COPD, Asthma, Schlafstörungen oder neuromuskulärer Beeinträchtigung mehr saures Blut haben.
  • Wenn der pH-Wert über 7,45 liegt, haben Sie möglicherweise eine Alkalose, die auf eine Stimulation des zentralen Nervensystems, eine Lungenerkrankung, eine schwere Anämie, Drogenkonsum oder eine Schwangerschaft hinweisen kann.
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 3

Schritt 3. Überprüfen Sie Bicarbonat oder HCO3, Zahlen.

Ihre Nieren produzieren Bikarbonat und helfen, einen normalen pH-Wert aufrechtzuerhalten. Der normale Bicarbonatspiegel liegt zwischen 22 und 26 Milliäquivalenten pro Liter (mEq/L). Eine Unterbrechung Ihres Bikarbonatspiegels kann auf Erkrankungen wie Atemversagen, Anorexie und Leberversagen hinweisen.

  • Ein HCO3 der Wert unter 24 mEq/l liegt, weist auf eine metabolische Azidose hin. Es kann das Ergebnis von Erkrankungen wie Durchfall, Leberversagen und Nierenerkrankungen sein.
  • Ein HCO3 Werte über 26 mEq/l weisen auf eine metabolische Alkalose hin. Dies kann die Folge von Dehydration, Erbrechen und Anorexie sein.
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 4

Schritt 4. Untersuchen Sie das PaCO2 Nummer.

Partialdruck von Kohlendioxid oder PaCO2, misst das Kohlendioxid in Ihrem Blut. Der normale Wert für PaCO2 liegt zwischen 38 und 45 mmHg. Unterbrochene Werte können auf Schock, Nierenversagen oder chronisches Erbrechen hinweisen.

  • Eine respiratorische Alkalose liegt vor, wenn das PaCO2 Zahl liegt unter 35 mmHg. Das bedeutet, dass zu wenig Kohlendioxid im Blut ist. Es kann auf Nierenversagen, Schock, diabetische Ketoazidose, Hyperventilation, Schmerzen oder Angstzustände hinweisen.
  • Eine respiratorische Azidose liegt vor, wenn das PaCO2 Zahl ist über 45 mmHg. Das bedeutet, dass zu viel Kohlendioxid im Blut ist. Dies kann ein Zeichen von chronischem Erbrechen, niedrigem Kalium im Blut, COPD oder Lungenentzündung sein.
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 5

Schritt 5. Überprüfen Sie das PaO2 Nummer.

Sauerstoffpartialdruck oder PaO2, misst, wie gut Sauerstoff von Ihrer Lunge in Ihr Blut fließen kann. Der normale Wert liegt zwischen 75 bis 100 mmHg. Höhere oder niedrigere Werte können auf Erkrankungen wie Anämie, Kohlenmonoxidvergiftung oder Sichelzellenanämie hinweisen.

Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 6

Schritt 6. Beachten Sie die Sauerstoffsättigung

Wie gut Ihr Hämoglobin Sauerstoff zu Ihren roten Blutkörperchen transportiert, wird als Sauerstoffsättigung bezeichnet. Die normalen Werte liegen zwischen 94 und 100 %. Niedrigere Sättigungsraten können auf Folgendes hinweisen:

  • Anämie
  • Asthma
  • Angeborene Herzfehler
  • COPD oder Emphysem
  • Angespannte Bauchmuskeln
  • Kollabierte Lunge
  • Lungenödem oder Embolie
  • Schlafapnoe

Methode 2 von 2: Berücksichtigung anderer Daten

Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 7

Schritt 1. Abbildung in Medikamenten oder Drogen

Bestimmte Faktoren wie Ihre Gesundheit, Medikamente, die Sie einnehmen, und Ihr Wohnort können die Ergebnisse Ihres Blutgastests beeinflussen. Wenn Sie eines der folgenden Medikamente oder Medikamente einnehmen, beachten Sie, dass diese Ihre Blutgaswerte stören können:

  • Blutverdünner, einschließlich Aspirin
  • Illegale Drogen
  • Tabak oder Passivrauchen
  • Tetracyclin (Antibiotika)
  • Steroide
  • Diuretika
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 8

Schritt 2. Erkennen Sie Ihren Standort

Der Sauerstoffgehalt der Luft nimmt mit zunehmender Höhe ab, was sich auch auf Ihre Blutgaswerte auswirken kann. Wenn Sie in Höhen von 900 Metern oder höher leben, berücksichtigen Sie dies bei Ihrem Test. Bitten Sie Ihren Arzt, Ihren Sauerstoffpartialdruck mit Ihrem Standort zu korrelieren oder zu berücksichtigen, dass ein gesunder Sättigungsgrad 80-90% zwischen 10.000 und 15.000 Fuß beträgt.

Respiratorische Alkalose wird häufig mit Menschen in Verbindung gebracht, die in Berggebiete reisen. Hyperventilation ist besonders wahrscheinlich, wenn der Aufstieg zu schnell ist und nicht genug Zeit zum Akklimatisieren war

Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 9

Schritt 3. Bestätigen Sie den aktuellen medizinischen Zustand

Erkrankungen, die von Leberversagen bis hin zu einfachem Fieber reichen, können Ihre Blutgaswerte beeinflussen. Berücksichtigen Sie diese, wenn Sie Ihren Test überprüfen oder mit Ihrem Arzt besprechen. Die folgenden Bedingungen können den normalen Blutgasspiegel stören:

  • Fieber
  • Hyperventilation
  • Vorherige Überdosierung von Medikamenten
  • Kopf- oder Nackenverletzung
  • Atemwegserkrankungen wie Asthma und COPD
  • Herzinsuffizienz
  • Nierenversagen
  • Diabetes
  • Blutkrankheiten wie Hämophilie
Blutgasergebnisse interpretieren Schritt 10

Schritt 4. Vergleichen Sie frühere Tests

Wenn Sie frühere Blutgastests hatten, überprüfen Sie die Ergebnisse daraus. Dies kann Ihnen eine Vorstellung von Abweichungen geben, die auf einen neuen Zustand oder eine Verbesserung eines anderen hindeuten können. Denken Sie daran, diese Ergebnisse auch mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Video - Durch die Nutzung dieses Dienstes können einige Informationen an YouTube weitergegeben werden

Beliebt nach Thema