3 Möglichkeiten, Ihr Schlaganfallrisiko mit einer Diät zu minimieren

3 Möglichkeiten, Ihr Schlaganfallrisiko mit einer Diät zu minimieren
3 Möglichkeiten, Ihr Schlaganfallrisiko mit einer Diät zu minimieren
Anonim

Eine gesündere Ernährung kann das Risiko von Schlaganfällen und anderen Herzkomplikationen drastisch reduzieren. Insbesondere kann ein gutes Ernährungsverhalten dazu beitragen, den Cholesterinspiegel in Ihrem Blut zu senken, Ihren Blutdruck zu senken und Ihnen dabei zu helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Gesunde Ernährung ist wiederum eine der besten Möglichkeiten, einen Schlaganfall zu vermeiden. Beginnen Sie insbesondere, mehr Obst und Gemüse zu essen und reduzieren Sie Zucker, rotes Fleisch, Natrium sowie gesättigte und Transfette.

Schritte

Methode 1 von 3: Mehr Obst und Gemüse essen

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 1

Schritt 1. Essen Sie täglich fünf verschiedene Obst- und Gemüsesorten

Der beste Weg, um sich gesünder zu ernähren, besteht darin, mehr Obst und Gemüse zu essen. Sie werden nicht nur weniger Fett, Salz und Zucker zu sich nehmen, die Sie einem Schlaganfall und anderen Krankheiten aussetzen, sondern Sie erhalten auch mehr Nährstoffe, die Ihnen helfen, gesund zu bleiben.

  • Eine Portion Gemüse ist eine Tasse rohes Blattgemüse oder eine halbe Tasse anderes gehacktes Gemüse.
  • Eine mittelgroße Frucht (vergleichbar mit einem Baseball) oder eine halbe Tasse gehackte, gekochte oder konservierte Früchte zählen als eine Portion.
  • Wenn Sie Saft trinken, zählen Sie ihn nur als eine von Ihren fünf Portionen. Entscheiden Sie sich für ungesüßten Fruchtsaft oder Gemüsesaft.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 2

Schritt 2. Arbeiten Sie Obst und Gemüse in das Frühstück ein

Wenn Sie dazu neigen, zum Frühstück Müsli zu essen, wählen Sie eines mit Vollkorn als erste Zutat. Essen Sie es mit einer Handvoll Beeren und entweder griechischem Joghurt oder einer Nussmilch. Wenn Sie dazu neigen, Eier zum Frühstück zu essen, machen Sie ein Rührei, das genauso viel (oder mehr) Gemüse wie Eier enthält. Champignons und Tomaten sind tolle Alternativen.

Smoothies sind auch gesunde Frühstücksoptionen. Probiere eine Mandelmilchbasis mit Banane und Erdnussbutter oder Ananassaft mit Gemüse und Chiasamen

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 3

Schritt 3. Wählen Sie ein gesundes Mittagessen

Wenn Sie ein Sandwich zubereiten oder auswählen, versuchen Sie, so viel Gemüse wie möglich zu sich zu nehmen. Salat, Tomaten, Gurken und Karotten sind großartige Optionen. Entscheiden Sie sich für Vollkornbrot. Am besten gewöhnen Sie sich daran, jeden Tag einen Salat zum Mittagessen zu essen. Dressing Portionen auf drei Esslöffel oder weniger halten und Eier, Thunfisch und/oder Nüsse für eine herzhafte Mahlzeit mit gesundem Protein hinzufügen.

  • Wählen Sie in Bezug auf die Beilagen immer die vegetarische Option (Pommes frites zählen nicht, obwohl sie aus Kartoffeln bestehen).
  • Bohnensuppe ist eine weitere großartige Option zum Mittagessen, aber vermeiden Sie Suppen, die besonders natriumreich sind.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 4

Schritt 4. Fügen Sie Gemüse in Ihr Abendessen ein

Wann immer Sie Ihre Mahlzeit planen oder anderweitig wählen, sollte Gemüse eine herausragende Rolle spielen. Salate sind der einfachste Weg, diese Richtlinie zu erfüllen, obwohl Sie Ihr Lieblingsgemüse jederzeit als gesunde Beilage dämpfen und leicht würzen können.

  • Gefrorenes Obst und Gemüse enthält nicht so viele nützliche Nährstoffe, kann aber dennoch das Rückgrat einer gesunden Mahlzeit bilden. Wenn Sie am Abend nicht viel Zeit haben, um Mahlzeiten zuzubereiten, ist das Mikrowellengaren von gefrorenen Erbsen oder gemischtem Gemüse immer noch eine gute Option.
  • Konserven können auch funktionieren, aber entscheiden Sie sich für Obst in Dosen im eigenen Saft und Gemüse ohne Zucker- oder Salzzusatz.
  • Entscheiden Sie sich für Saucen auf Gemüsebasis im Gegensatz zu Saucen auf Sahne- oder Käsebasis und wählen Sie die Option mit dem wenigsten Zucker und Salz.

Schritt 5. Essen Sie mehr Bananen und Süßkartoffeln

Die American Heart Association gibt an, dass Frauen, die kaliumreiche Lebensmittel zu sich nehmen, weniger Schlaganfälle haben. Bananen und Süßkartoffeln sind nur zwei kaliumreiche Lebensmittel, die Sie in Ihre Ernährung integrieren können. Rosenkohl, Avocados, Spinat und sogar eine Tasse Kokoswasser sind voller Kalium.

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diätschritt 5

Schritt 6. Snacken Sie rohes Obst und Gemüse

Zitrusfrüchten sowie Äpfeln und Birnen wird eine Verringerung des Schlaganfallrisikos zugeschrieben. Ziehe in Erwägung, immer etwas davon für einen gesunden Snack zur Hand zu haben.

Drücken Sie Zitrone oder Orange in Ihr Wasser, um den Verzehr von flavanonreichen Zitrusfrüchten zu erhöhen

Methode 2 von 3: Herzgesunde Nährstoffe bekommen

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diätschritt 6

Schritt 1. Holen Sie sich mehr gesundes Protein

Neben reichlich Obst und Gemüse sollten Sie täglich auch viel Protein zu sich nehmen. Während der spezifische Tagesbedarf je nach Geschlecht, Alter und Gewicht variiert, ist es wahrscheinlich von Vorteil, Ihre aktuelle Proteinzufuhr zu erhöhen, solange sie aus gesunden Quellen stammt. Tatsächlich ist der Ersatz von rotem Fleisch durch Fisch eine großartige Möglichkeit, den Proteinkonsum aufrechtzuerhalten, das Schlaganfallrisiko zu reduzieren und gesunde Nährstoffe zu erhalten.

  • Schießen Sie mindestens zwei Portionen Fisch pro Woche, idealerweise Makrele, Sardinen, Forelle oder Lachs.
  • Konsistenz ist besonders wichtig bei der Proteinzufuhr. Wenn du nicht viel Fleisch isst, achte darauf, dass du an Tagen, an denen du keinen Fisch isst, viel Nüsse, Bohnen und/oder griechischen Joghurt isst. Andere gesunde Proteinquellen sind Tempeh, Tofu und strukturiertes Gemüseprotein und mehr.
  • Die gesättigten Fette in rotem Fleisch können Ihren Cholesterinspiegel erhöhen und Ihr Risiko für Herzkomplikationen wie Schlaganfall erhöhen. Beschränken Sie den Verzehr von rotem Fleisch auf höchstens ein- oder zweimal pro Woche und wählen Sie mageres Fleisch. Wenn Sie einen Eintopf oder eine andere gemischte Vorspeise zubereiten, verwenden Sie mehr Bohnen und Linsen als Fleisch.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 7

Schritt 2. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Ballaststoffe erhalten

Eine ballaststoffreiche Ernährung hilft, den Cholesterinspiegel in Ihrem Blut zu senken. Sie erhalten eine gute Menge an Ballaststoffen aus Gemüse, aber Sie sollten auch jeden Tag etwas Vollkorn essen. Beispiele hierfür sind Getreide und Brot mit Vollkorn als Hauptbestandteil, brauner Reis und Vollkorn-Couscous.

  • Ein besonders herzgesundes Gericht ist ein Vollkorn-Gemüse-Medley, wie zum Beispiel Vollkorn-Quinoa mit Brokkoli und Grünkohl.
  • Haferflocken Haferflocken sind eines der besten Lebensmittel zur Senkung des schlechten Cholesterins.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diätschritt 8

Schritt 3. Erfüllen Sie Ihren täglichen Magnesiumbedarf

Eine Erhöhung der Magnesiumzufuhr verringert wahrscheinlich sofort das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Erwachsene Frauen benötigen 320 mg pro Tag, während Männer 420 mg benötigen. Die meisten Menschen erfüllen diese empfohlenen Werte nicht.

  • Nahrungsergänzungsmittel wirken nicht so gut, also nehmen Sie Ihr Magnesium aus der Nahrung auf. Glücklicherweise sind diese Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt im Allgemeinen sehr gesund für Sie.
  • Fisch ist die ideale Quelle, insbesondere Lachs und Forelle. Dunkles Blattgemüse, buntes Gemüse, Nüsse, Samen und Vollkornprodukte liefern ebenfalls Magnesium. Versuchen Sie, diese Quellen, insbesondere Leinsamen, in jedes der Gerichte zu mischen, die Sie regelmäßig kochen.

Methode 3 von 3: Vermeiden von riskantem Ernährungsverhalten

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 9

Schritt 1. Verbrauchen Sie weniger Natrium

Der Verzehr von zu viel Natrium erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle bei vielen Menschen. Da Natrium ein Bestandteil von Salz ist, ist es in der Nahrung vieler Menschen weit verbreitet. Achten Sie darauf, Ihren Natriumverbrauch zu überwachen und sicherzustellen, dass Sie nicht mehr als 2.300 mg pro Tag essen. Wenn Sie afrikanischer Abstammung sind, begrenzen Sie Ihre Aufnahme auf nicht mehr als 1.500 mg pro Tag.

  • Menschen afrikanischer Abstammung entwickeln relativ wahrscheinlich Bluthochdruck, ein Zustand, der zu einem Schlaganfall führen kann und durch hohen Natriumkonsum verschlimmert werden kann.
  • Wenn Sie viele verpackte Lebensmittel essen, ist die Überwachung Ihrer Natriumaufnahme besonders wichtig. Große Mengen Natrium sind beispielsweise in Standardportionen von Konserven und verpacktem Brot oft enthalten. Auf der anderen Seite, wenn Sie Salz verwenden, um Ihr Essen zu würzen, stellen Sie sicher, dass Sie weniger als einen Teelöffel Salz pro Tag verwenden.
  • Versuchen Sie als alternative Würzoptionen frischen Ingwer, Zitronensaft und getrocknete Kräuter oder Paprika anstelle von Salz zu verwenden. Überprüfte gemischte Gewürze, um sicherzustellen, dass sie nicht hauptsächlich aus Salz bestehen.
  • Wenn Sie über 51 Jahre alt sind oder an Diabetes, Nierenerkrankungen oder einer anderen chronischen Erkrankung leiden, sollten Sie Ihren Natriumkonsum unter 1.500 mg pro Tag halten.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 10

Schritt 2. Reduzieren Sie ungesunden Fett- und Zuckerkonsum

Wenn Sie Fleisch und Käse essen, sollten Sie gesündere Optionen wählen. Vermeiden Sie verarbeitetes Fleisch, das hohe Mengen an gesättigten und Transfettsäuren enthält. Entscheiden Sie sich für mageres Fleisch und Geflügel ohne Haut sowie fettarme oder fettfreie Milchprodukte. Begrenzen Sie auch verarbeitetes Getreide, indem Sie den Konsum von Gebäck oder Keksen äußerst selten halten.

  • Überprüfen Sie den Fettgehalt der verpackten Lebensmittel. Vermeiden Sie alles mit gehärteten oder teilweise gehärteten Pflanzenölen und wählen Sie Optionen mit den am wenigsten gesättigten und Transfettsäuren. Als Standardfiguren sollten Sie weniger als ein Dutzend Gramm gesättigtes Fett und weniger als zwei Gramm Transfette pro Tag zu sich nehmen.
  • Es gibt viele gesunde einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren in Lebensmitteln wie Fisch, Nüssen und Pflanzenölen. Diese sind kein Problem und können helfen, Ihr Herz zu stärken.
  • Verzichten Sie ganz auf Softdrinks, Fast Food und Tiefkühlkost. Diese enthalten oft übermäßige Mengen an Zucker und Natrium und bieten nur einen geringen gesunden Nährwert.
Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 11

Schritt 3. Dämpfen, kochen und grillen Sie Ihr Essen

Eine Möglichkeit, Ihre Ernährung sofort zu verbessern, besteht darin, mehr zu Hause zu kochen. Dies liegt zum Teil daran, dass hausgemachte Mahlzeiten im Allgemeinen weniger zuckerhaltig sind und Sie die Menge an Zutaten wie Salz kontrollieren können. Außerdem enthalten frittierte Lebensmittel oft übermäßig viel Fett und sollten, wenn überhaupt, nur selten gegessen werden.

In Öl, Butter oder Ghee frittierte Speisen sind besonders riskant für Ihr Herz. Wenn Sie gelegentlich ein Gericht braten müssen, verwenden Sie Pflanzen-, Nuss- oder Olivenöl

Minimieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko mit Diät-Schritt 12

Schritt 4. Trinken Sie Alkohol nur in Maßen

Wenn Sie weiblich sind, beschränken Sie sich auf ein alkoholisches Getränk pro Tag. Für Männer sind zwei alkoholische Getränke pro Tag noch moderat. In diesem Zusammenhang besteht ein Getränk aus 1,5 Unzen Schnaps, 5 Unzen Wein oder 12 Unzen Bier. Interessanterweise zeigen Studien, dass ein moderater Alkoholkonsum positive Auswirkungen auf die Senkung des Schlaganfallrisikos hat.

Beliebt nach Thema