Ins Krankenhaus gehen: 13 Schritte (mit Bildern)

Ins Krankenhaus gehen: 13 Schritte (mit Bildern)
Ins Krankenhaus gehen: 13 Schritte (mit Bildern)
Anonim

Wenn Sie auf eine Situation stoßen, in der eine Person, mit der Sie zusammen sind, aufgrund einer Verletzung oder Krankheit sofort ärztliche Hilfe benötigt, ist es normalerweise am sichersten, den Rettungsdienst (EMS) unter der Rufnummer 9-1-1 (in den USA) zu rufen. Es kann jedoch Situationen geben, in denen Sie entscheiden, dass es besser ist, eine Person (den Patienten) selbst ins Krankenhaus zu transportieren, z sein Zustand ist nicht unmittelbar lebensbedrohlich. Dieser Leitfaden enthält Schritte, um Ihren Begleiter schnell und sicher in ein Krankenhaus zu bringen.

Schritte

Teil 1 von 3: Festlegen einer Vorgehensweise

Gehe ins Krankenhaus Schritt 1

Schritt 1. Bewerten Sie die Situation

Bevor Maßnahmen ergriffen werden, müssen Sie feststellen, ob der Zustand des Patienten einen Transport durch den Rettungsdienst rechtfertigt oder nicht. Sie sollten den Patienten immer nach seiner Präferenz fragen und dies berücksichtigen, sofern er nicht bewusstlos, im Delirium oder unter Schock ist (in diesen Fällen sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden). Hier sind ein paar häufige Gründe, ohne Krankenwagen ins Krankenhaus zu gehen:

  • Der Patient kommt in die Wehen. Die Wehen dauern im Allgemeinen lange und die meisten Geburten sind für Mutter oder Baby nicht lebensgefährlich. Aus diesen Gründen ist es normalerweise in Ordnung, eine gebärende Frau in einem persönlichen Fahrzeug ins Krankenhaus zu transportieren.
  • Der Patient blutet stark. In dieser Situation kann das Leben des Patienten in unmittelbarer Gefahr sein. Ein Transport in die Notaufnahme ohne Krankenwagen sollte in diesem Fall nur dann durchgeführt werden, wenn durch das eigene Fahren des Patienten eine schnellere Behandlung erreicht werden kann. In jedem Fall kann es von unmittelbarer Bedeutung sein, Druck auf die Wunde auszuüben oder ein Tourniquet für den verletzten Körperteil zu erstellen, um die Blutung zu stoppen oder zu verlangsamen.
  • Der Patient wurde von einem giftigen Tier gebissen. Viele Tiergifte verursachen Schäden an Gewebe und Zentralnervensystem. Je schneller ein Antivenin verabreicht wird, desto wirksamer ist es. Wenn Sie das Opfer selbst transportieren, können Sie den Patienten möglicherweise schneller behandeln, als wenn Sie auf einen Krankenwagen warten.
  • Im Falle einer starken Blutung oder eines giftigen Tierbisses, stellen Sie sicher, dass Sie die Notrufnummer 911 anrufen, das Krankenhaus und den Rettungsdienst über Ihre Reise und die Art der Verletzung benachrichtigen. Geben Sie die Route an, die Sie nehmen werden, damit Rettungsdienst und Polizei da sein können, wenn Sie anhalten müssen oder andere Komplikationen auftreten.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 2

Schritt 2. Rufen Sie den Rettungsdienst an

Wenn Sie sich entscheiden, den Patienten selbst ins Krankenhaus zu transportieren, rufen Sie den Rettungsdienst an (oder lassen Sie ihn anrufen), um die Situation zu melden, und lassen Sie sich vom Operator mit dem Krankenhaus verbinden, in das Sie gehen (oder die Informationen für Sie weiterleiten). Dadurch wird das Krankenhauspersonal über den Zustand des Patienten informiert und kann sich auf die Ankunft des Patienten vorbereiten, um so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen zu können.

  • Seien Sie ruhig und sammeln Sie sich, bevor Sie anrufen.
  • Machen Sie dem Bediener klar, dass Sie den Patienten selbst transportieren und dass am Unfallort kein Rettungsdienst benötigt wird. Sie möchten nicht, dass ein Krankenwagen entsendet wird, wenn er nicht benötigt wird, da dies eine unnötige Ressourcenverschwendung darstellt und Sanitäter davon abhalten könnte, anderen in Not zu helfen.
  • Erklären Sie dem Betreiber die Situation. Bei dieser Person handelt es sich wahrscheinlich um eine Person mit Ausbildung und erheblicher Erfahrung in Notfallsituationen, und sie kann Ihnen während des Patiententransports möglicherweise wichtige Informationen oder Anleitungen (z. B. Erste-Hilfe-Techniken oder schnellste Wege zum Krankenhaus) geben.
  • Halten Sie für das Krankenhauspersonal so viele Informationen wie möglich bereit, wenn der Anruf getätigt wird. Je mehr sie über die Situation und den Pflegebedürftigen wissen, desto schneller und effektiver kann eine Behandlung erfolgen.
  • Wenn Sie über einen Dritten weiterleiten, stellen Sie sicher, dass dieser die Route kennt, die Sie nehmen werden; Erwägen Sie, dass er sich einen Moment Zeit nimmt, um die Informationen aufzuschreiben, die Sie dem Operator mitteilen müssen.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 3

Schritt 3. Bestimmen Sie den besten Weg zum Krankenhaus

Wenn die Situation dringend ist, aber das Leben des Patienten nicht sofort bedroht ist, kann es sich lohnen, sich vor der Abreise ein oder zwei Minuten Zeit zu nehmen, um herauszufinden, welcher Weg zur Notaufnahme am schnellsten und frei von Staus oder Hindernissen ist.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die nächstgelegene Notaufnahme kennen. Wenn Sie sich in der Gegend nicht auskennen, fragen Sie jemanden, der sich auskennt, beispielsweise einen Umstehenden oder Nachbarn. Fragen Sie auch, ob diese Person bereit wäre, Sie zu begleiten, um effektiv zu navigieren.
  • Verwenden Sie digitale Karten, die Live-Updates zu Verkehrsbedingungen, Unfällen und dergleichen enthalten. Ein GPS-fähiges Smartphone mit Navigationsprogramm ist der einfachste und schnellste Weg, diese Informationen zu erhalten und ermittelt automatisch die schnellste Route für Sie.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit Staubereiche wie Baustellen und Straßen mit vielen Ampeln. Denken Sie daran, dass Autobahnen, obwohl sie keine Ampeln haben und mit höheren Geschwindigkeitsbegrenzungen ausgestattet sind, zum Stillstand kommen können und relativ wenige Möglichkeiten für Umleitungen bieten.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 4

Schritt 4. Sammeln Sie wichtige Gegenstände und Informationen

In bestimmten Situationen - wenn zum Beispiel umstrittene medizinische Verfahren erforderlich sein können - können wichtige Gegenstände oder Informationen über den Patienten die Dinge beschleunigen:

  • Patientenidentifikation, z. B. Führerschein oder Reisepass.
  • Versicherungsinformationen/Karte.
  • Allergie-Informationen, da Menschen gelegentlich an Armbändern oder in Dokumentform tragen.
  • Informationen zu Medikamenten (falls der Patient welche einnimmt).
  • Alles, was der Patient auf dem Laufwerk benötigt, wie Wasser, eine Decke oder Ersatzbandagen.
  • Ein lebendiger Wille.
  • Ziehen Sie in Erwägung, ein Familienmitglied, einen Freund/eine Begleitperson oder eine aktuelle Pflegeperson für den Patienten mitzubringen, wenn Sie selbst keine Informationen über die Situation geben können. Diese Person kann auch beim Autofahren helfen, den Patienten zu pflegen.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 5

Schritt 5. Wählen Sie ein geeignetes Fahrzeug

Wenn Sie Optionen haben, wählen Sie ein Transportfahrzeug aus, das für den Transport des Patienten am bequemsten und effektivsten ist. Ihre erste Priorität sollte Zuverlässigkeit sein, denn das Letzte, was Sie wollen, ist eine Panne auf dem Weg ins Krankenhaus. Hier sind einige andere Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Größere Fahrzeuge wie Vans und SUVs (insbesondere solche mit vier oder mehr Türen) ermöglichen ein einfacheres Be- und Entladen des Patienten als kompaktere Fahrzeuge.
  • Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug ausreichend Kraftstoff für die Fahrt hat. Ein zuverlässiges, großes Auto wird nicht viel nützen, wenn ihm das Benzin ausgeht, bevor Sie in die Notaufnahme kommen. Erwägen Sie ggf. einen kurzen Tankstopp. Bedenken Sie jedoch, dass je länger Sie für solche Aufgaben benötigen, desto besser kann es für den Patienten sein, einen Krankenwagen zu nehmen.
  • Berücksichtigen Sie das Wetter und/oder die Straßenbedingungen. Wählen Sie keinen Sportwagen, wenn auf der Straße nur ein Fuß Schnee liegt, nur weil die Batterie kürzlich ausgetauscht wurde.

Teil 2 von 3: Gewährleistung von Sicherheit und Effizienz beim Transport

Gehe ins Krankenhaus Schritt 6

Schritt 1. Lassen Sie sich von einer dritten Person helfen

Es kann sinnvoll sein, beim Transport des Patienten eine dritte Person im Fahrzeug zu haben, damit sich eine Person um ihn kümmern kann, während die andere fährt. Wenn Sie keine dritte Begleitperson dabei haben, fragen Sie einen Nachbarn oder Passanten, ob dieser bereit wäre, Sie auf der Fahrt zu begleiten.

  • Dieser Schritt wird für einige Situationen wichtiger sein als für andere. Zum Beispiel würde jemand, der viel Blut verliert, davon profitieren, wenn eine dritte Person im Auto Druck auf seine Wunde ausübt, während eine Frau in den Wehen möglicherweise nur einen Fahrer braucht.
  • Es ist am besten, sich auf eine Person Ihres Vertrauens zu verlassen, die diese Rolle nach Möglichkeit ausfüllt. Auf diese Weise können Sie unangenehme Überraschungen vermeiden, wenn Sie eine Autofahrt mit einem Fremden teilen. Es stellt sich zum Beispiel heraus, dass dieser Fremde der Ex-Freund des Fahrers von vor neun Jahren ist. Es wäre sicherlich eine unangenehme Autofahrt.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 7

Schritt 2. Stellen Sie sicher, dass sich der Fahrer auf die Bedienung des Fahrzeugs konzentriert

Ablenkungen möglichst zu vermeiden, trägt dazu bei, dass den Insassen des Fahrzeugs unnötige Risiken erspart bleiben. Dieser Rat gilt für das Fahren unter allen Umständen, ist jedoch aufgrund der wahrscheinlich hektischen Situation besonders für den Notfalltransport von Patienten relevant.

  • Die Verwendung von Sprachanweisungen von einem GPS-fähigen Smartphone hilft dem Fahrer, den Blick auf die Straße zu richten.
  • Wenn Sie die Patientin ohne Hilfe einer dritten Person fahren, informieren Sie sie ruhig, dass Sie sich auf das Fahren konzentrieren müssen, aber anhalten, wenn sie zu irgendeinem Zeitpunkt Hilfe benötigt. Dies erinnert den Patienten daran, dass seine Sicherheit von größter Bedeutung ist und dass der Fahrer da ist, um zu helfen.
  • Wenn Sie sich um den Patienten kümmern, während eine andere Person fährt, stellen Sie sicher, dass der Patient nicht mit dem Fahrer zusammenstößt oder die Sicht versperrt, indem Sie ihn auf dem Rücksitz halten.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 8

Schritt 3. Befolgen Sie die Verkehrsregeln

Achten Sie auf die Beschilderung, halten Sie Ausschau nach Ampeln, verwenden Sie Ihre Blinker und vermeiden Sie übermäßige Geschwindigkeit und Heckklappen. Verkehrsregeln werden erlassen, um die Sicherheit der Autofahrer zu maximieren, daher ist es am besten, diese zu befolgen, um sicher ins Krankenhaus zu gelangen.

  • Wenn sich der Zustand des Patienten schnell verschlechtert und die Situation schlimmer wird, können Sie es für erforderlich halten, zu beschleunigen oder abzubiegen, wenn dies verboten ist. Rücksichtsloses Fahren sollte jedoch nach Möglichkeit vermieden werden, da das Risiko, das damit verbunden ist, die potenziellen Vorteile einer einminütigen Ankunft im Krankenhaus überwiegen kann. Rücksichtsloses Fahren, um schneller ans Ziel zu kommen, kann dazu führen, dass mehr als eine Person behandelt werden muss.
  • Wenn Sie die Notrufzentrale auf Ihre Route aufmerksam machen, kann die Polizei in der Nähe des Gebiets sein und den Verkehrsfluss bei Bedarf einschränken/kontrollieren.
  • Sie können die Hupe und die Lichter Ihres Fahrzeugs verwenden, um anderen Fahrern zu signalisieren, dass Sie sich in einem Notfall befinden. Wenn Sie Ihre Notfallblinker verwenden, Ihr Fernlicht blinken oder wiederholt hupen, während Sie versuchen, andere Autos zu umgehen, können Sie andere Autofahrer darauf aufmerksam machen, dass etwas vor sich geht.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 9

Schritt 4. Parken Sie so nah wie möglich am Krankenhauseingang

Verschwenden Sie keine Zeit mit der Suche nach einem Parkplatz, bevor Sie den Patienten in den Empfangsbereich der Notaufnahme begleiten. Krankenhäuser und Notaufnahmen verfügen über ausgewiesene Abgabebereiche für Patienten, die sich normalerweise direkt am Gebäudeeingang befinden. Nach Empfang des Patienten durch das Krankenhauspersonal können Sie das Fahrzeug auf einen autorisierten Parkplatz stellen.

  • Wenn Sie Hilfe benötigen, um den Patienten aus dem Auto zu holen, können Sie hineinlaufen und schnell um Hilfe bitten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass jemand bereit ist, Ihnen zu helfen.
  • Lassen Sie Ihre Notblinker eingeschaltet, wenn Sie das Fahrzeug verlassen, um andere (z. B. Parkwächter) darüber zu informieren, dass Sie das Fahrzeug in Kürze bewegen möchten. Auf jeden Fall ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein vor einer Notaufnahme geparktes Fahrzeug eine Vorladung erleidet.

Teil 3 von 3: Umgang mit den Folgen

Gehe ins Krankenhaus Schritt 10

Schritt 1. Kontaktieren Sie die Familienmitglieder des Patienten

Geben Sie ihnen alle bekannten, relevanten Informationen über die Situation. Dies hilft der Familie bei der Vorbereitung des Besuchs des Patienten. Durch die Kontaktaufnahme mit der Familie können sie sich auch um die Kinder oder Haustiere der Patientin kümmern, während sie im Krankenhaus ist.

  • Unterlassen Sie es, den Patienten zu diagnostizieren oder eine mutmaßliche Prognose abzugeben, wenn Sie nicht von einem Arzt über den Status des Patienten informiert wurden. Alle Vermutungen über die Umstände des Vorfalls oder das Wohlbefinden des Patienten könnten sich als falsch erweisen und die Familie unnötig verärgern.
  • Wenn Sie als barmherziger Samariter handeln und den Patienten nicht persönlich kennen, informieren Sie das Krankenhauspersonal, dass Sie nicht wissen, wie Sie mit der Familie des Patienten in Kontakt treten können, und dass diese die Situation möglicherweise nicht kennen.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 11

Schritt 2. Bieten Sie dem Krankenhauspersonal Informationen an

In den meisten Fällen möchte das Krankenhauspersonal von Ihnen Informationen über die Art des Vorfalls, den Patienten und/oder die Einzelheiten des Patiententransports einholen. Bleiben Sie lange genug in der Nähe, um diese Informationen bereitzustellen, wenn sie für das Krankenhauspersonal hilfreich sind. Wenn Sie dem Patienten nahe stehen, möchten Sie vielleicht auch im Krankenhaus bleiben, damit Sie so schnell wie möglich über seinen Status informiert werden und/oder ihn besuchen können.

  • In Fällen, in denen illegale Aktivitäten oder regelwidriges Spiel zum Zustand des Patienten beigetragen haben, sind Sie möglicherweise gesetzlich verpflichtet, den Strafverfolgungsbehörden eine Erklärung über den Vorfall abzugeben. Die Gesetze variieren von Staat zu Staat, also seien Sie sich der Gesetze Ihres Staates und der möglichen Existenz von "guten Samariter-Gesetzen" bewusst, die unter bestimmten Umständen Immunität vor rechtlichen Auswirkungen bieten.
  • Wenn der Patient bei einer Konfrontation oder einer anderen Situation, in der eine andere Person schuldhaft war, verletzt wurde und Sie Kontaktinformationen zu anderen Zeugen des Vorfalls haben, teilen Sie diese Angaben dem Krankenhauspersonal und/oder den Strafverfolgungsbehörden mit. Solche Informationen könnten wertvoll sein, um Unterstützung für potenzielle rechtliche Schritte oder Versicherungsansprüche seitens des Patienten aufzubauen.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 12

Schritt 3. Abrufen von Gegenständen für den Patienten

Wenn der Patient zur Beobachtung oder längeren Behandlung über Nacht im Krankenhaus bleiben muss, können Sie ihm Wechselkleidung oder andere persönliche Gegenstände/Notwendigkeiten wie sein Mobiltelefon mitbringen. Diese Geste könnte ihr den Aufenthalt im Krankenhaus viel angenehmer machen. Dieser Schritt gilt nur für Personen, die Familienmitglieder oder enge Freunde des Patienten sind.

  • Wenn der Patient bei Bewusstsein ist und Sie ihn sehen dürfen, fragen Sie, ob er etwas von zu Hause braucht und ob es in Ordnung wäre, wenn Sie diese Gegenstände für sie holen.
  • Wenden Sie sich immer an den Arzt des Patienten, bevor Sie etwas in das Krankenzimmer bringen. Der Zustand des Patienten kann dazu führen, dass bestimmte Gegenstände für ihn/sie unsicher sind, um sie zu verwenden oder zu essen. Krankenhäuser haben auch in der Regel hohe Sauberkeitsstandards und ziehen es möglicherweise vor, dass keine Fremdmaterialien in bestimmte Teile der Einrichtung gebracht werden.
Gehe ins Krankenhaus Schritt 13

Schritt 4. Helfen Sie dem Patienten, nach Hause zu kommen

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus muss der Patient nach Hause transportiert werden. Bieten Sie an, den Patienten zu fahren, es sei denn, ein Familienmitglied oder Freund hat dies bereits vereinbart. Schließlich haben Sie ihn/sie überhaupt ins Krankenhaus gebracht; die Chancen stehen gut, dass er/sie auch damit einverstanden ist, dass du ihn/sie nach Hause bringst.

  • Fahren Sie Ihr Auto bis zu den Ausgangstüren des Krankenhauses, damit der Patient nicht weit zum Fahrzeug hat. Hier gelten die gleichen Richtlinien wie bei der vorherigen Abgabe des Patienten.
  • Je nach Zustand des Patienten kann es sein, dass er Hilfe beim Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug benötigt. Wenn Sie einen Transport anbieten, seien Sie darauf vorbereitet, auch jede Hilfe zu leisten, die der Patient benötigt, um sicher nach Hause zu kommen.

Tipps

  • Bleiben Sie so ruhig wie möglich und bleiben Sie positiv. Ihr Verhalten wird wahrscheinlich den emotionalen und mentalen Zustand des Patienten beeinflussen, und Panik wird die Dinge für alle noch schlimmer machen.
  • Führen Sie eine Liste der örtlichen Krankenhäuser, deren Adressen, Telefonnummern und Entfernungen von Ihrem Zuhause. Das spart im Notfall wertvolle Zeit.
  • Ein Fahrzeug mit effektiven Klimatisierungsfunktionen (wie Klimaanlage oder Heizung) kann je nach Wetterlage einen großen Unterschied für den Komfort des Patienten ausmachen.

Warnungen

  • Denken Sie daran, dass Sanitäter und Krankenwagen für viele Notfallsituationen gerüstet sind und den Patienten möglicherweise schneller erreichen können, als Sie ihn in ein Krankenhaus bringen könnten.
  • Fahren Sie nicht Auto, wenn die Möglichkeit besteht, dass Sie aufgrund der Umstände des Vorfalls ohnmächtig werden (z. B. Neigung zur Ohnmacht beim Anblick von Blut).
  • Bestehen Sie nicht auf dem Transport des Patienten, wenn er protestiert. Sie könnten für eventuelle Schäden haftbar gemacht werden, wenn Sie den Patienten gegen seinen Willen fahren.
  • In den meisten Städten ist es immer am besten, die Notrufnummer 911 zu kontaktieren, bevor ein Notfall ins Krankenhaus gebracht wird. Wartezeiten für Krankenwagen wurden durch neue Einsatzmethoden stark verkürzt

Beliebt nach Thema