3 Möglichkeiten, mit einer bipolaren Person umzugehen

Inhaltsverzeichnis:

3 Möglichkeiten, mit einer bipolaren Person umzugehen
3 Möglichkeiten, mit einer bipolaren Person umzugehen
Anonim

Bipolare Störung ist eine schwere psychische Erkrankung, die für andere Menschen verwirrend sein kann. Jemand mit einer bipolaren Störung könnte so depressiv sein, dass er eines Tages nicht aus dem Bett aufstehen kann und dann am nächsten Tag so optimistisch und energiegeladen erscheint, dass niemand mithalten kann. Wenn Sie jemanden mit einer bipolaren Störung kennen, möchten Sie vielleicht einige Strategien entwickeln, um die Person zu unterstützen und zu ermutigen, damit sie sich von dieser Krankheit erholen kann. Achte nur darauf, dass du deine Grenzen im Hinterkopf behältst und suche medizinische Hilfe, wenn die Person gewalttätig oder selbstmordgefährdet erscheint.

Schritte

Methode 1 von 3: Jemandem mit bipolarer Störung helfen

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 1

Schritt 1. Achten Sie auf Symptome

Wenn bei der Person bereits eine bipolare Störung diagnostiziert wurde, wissen Sie möglicherweise bereits alles über die Symptome dieser Erkrankung. Die bipolare Störung ist durch Phasen der Manie und Depression gekennzeichnet. In manischen Phasen scheint jemand grenzenlose Energie zu haben und in depressiven Phasen kann dieselbe Person tagelang nicht aus dem Bett aufstehen.

  • Manische Phasen können gekennzeichnet sein durch hohes Maß an Optimismus oder Reizbarkeit, unrealistische Vorstellungen über die eigenen Fähigkeiten, Energiegefühl trotz wenig Schlaf, schnelles Sprechen und schnelles Übergehen von einer Idee zur nächsten, Konzentrationsschwäche, impulsive oder schlechte Entscheidungen, und sogar halluzinieren.
  • Depressive Phasen sind gekennzeichnet durch Hoffnungslosigkeit, Traurigkeit, Leere, Reizbarkeit, Interesselosigkeit, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Appetitveränderungen, Gewichtsveränderungen, Schlafstörungen, Wert- oder Schuldgefühle und Suizidgedanken.
Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 2

Schritt 2. Betrachten Sie die Unterschiede bei den Typen der bipolaren Störung

Die bipolare Störung wird in vier Subtypen unterteilt. Diese Definitionen können Psychiatern helfen, die Störung zu erkennen, unabhängig davon, ob die Symptome mild oder schwerwiegend sind. Die vier Unterarten sind:

  • Bipolare I-Störung. Dieser Subtyp ist durch manische Episoden gekennzeichnet, die sieben Tage andauern oder die so schwerwiegend sind, dass die Person ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Diesen Episoden folgen depressive Episoden, die mindestens zwei Wochen andauern.
  • Bipolar-II-Störung. Dieser Subtyp ist durch depressive Episoden gefolgt von leichten manischen Episoden gekennzeichnet, aber diese Episoden sind nicht schwer genug, um einen Krankenhausaufenthalt zu rechtfertigen.
  • Nicht anders spezifizierte bipolare Störung (BP-NOS). Dieser Subtyp tritt auf, wenn jemand Symptome einer bipolaren Störung hat, aber nicht die Kriterien für eine bipolare I- oder II-Diagnose erfüllt.
  • Zyklothymie. Dieser Subtyp tritt auf, wenn jemand seit zwei Jahren Symptome einer bipolaren Störung hat, die Symptome jedoch mild sind.
Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 3

Schritt 3. Kommunizieren Sie Ihre Bedenken

Wenn Sie glauben, dass jemand an einer bipolaren Störung leidet, sollten Sie etwas sagen. Wenn Sie sich der Person nähern, stellen Sie sicher, dass Sie dies von einem Standpunkt der Besorgnis und nicht des Urteils aus tun. Denken Sie daran, dass eine bipolare Störung eine psychische Erkrankung ist und die Person ihr Verhalten nicht kontrollieren kann.

Versuchen Sie, etwas zu sagen wie: „Sie sind mir wichtig und ich habe bemerkt, dass Sie in letzter Zeit Schwierigkeiten haben. Ich möchte, dass Sie wissen, dass ich für Sie da bin und Ihnen helfen möchte.“

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 4

Schritt 4. Bieten Sie an, zuzuhören

Jemand mit einer bipolaren Störung kann sich beruhigt fühlen, wenn er jemanden hat, der bereit ist, zuzuhören, wie er sich fühlt. Stellen Sie sicher, dass die Person weiß, dass Sie gerne zuhören, wenn sie sprechen möchte.

Wenn Sie zuhören, verurteilen Sie die Person nicht und versuchen Sie nicht, ihre Probleme zu lösen. Hören Sie einfach zu und bieten Sie eine echte Ermutigung. Du könntest zum Beispiel etwas sagen wie: „Es hört sich so an, als hättest du eine wirklich schwere Zeit gehabt. Ich weiß nicht, wie du dich fühlst, aber du bist mir wichtig und ich möchte dir helfen.“

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 5

Schritt 5. Vereinbaren Sie einen Arzttermin

Die Person kann aufgrund der Symptome einer bipolaren Störung möglicherweise nicht selbst einen Termin vereinbaren. Eine Möglichkeit, Ihnen zu helfen, besteht darin, einen Arzttermin anzubieten.

Wenn die Person gegen die Idee, Hilfe für die Störung zu suchen, resistent ist, versuchen Sie nicht, sie zu zwingen. Stattdessen können Sie in Erwägung ziehen, einen Termin für einen allgemeinen Gesundheitscheck mit Ihrer Person zu vereinbaren und zu sehen, ob die Person sich verpflichtet fühlt, den Arzt nach den Symptomen zu fragen, die sie hatte

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 6

Schritt 6. Ermutigen Sie die Person, verschriebene Medikamente einzunehmen

Wenn der Person Medikamente zur Kontrolle ihrer bipolaren Symptome verschrieben wurden, stellen Sie sicher, dass sie diese Medikamente einnehmen. Es ist üblich, dass Menschen mit bipolarer Störung ihre Medikamente absetzen, weil sie sich besser fühlen oder manische Phasen verpassen.

Erinnern Sie die Person daran, dass die Medikamente notwendig sind und dass das Absetzen die Situation verschlimmern kann

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 7

Schritt 7. Versuchen Sie, geduldig zu sein

Auch wenn sich die bipolare Störung der Person nach einigen Behandlungsmonaten möglicherweise verbessert, kann die Erholung von einer bipolaren Störung Jahre dauern. Es kann auch Rückschläge geben, also versuchen Sie, geduldig mit Ihrer Person zu sein, während sie sich erholt.

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 8

Schritt 8. Nehmen Sie sich Zeit für sich

Jemanden zu unterstützen, der an einer bipolaren Störung leidet, kann einen großen Tribut fordern, also stellen Sie sicher, dass Sie sich Zeit für sich selbst nehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden Tag etwas Zeit von der Person haben.

Du könntest zum Beispiel zu einem Sportkurs gehen, einen Freund auf einen Kaffee treffen oder ein Buch lesen. Sie können auch in Erwägung ziehen, sich beraten zu lassen, um mit dem Stress und der emotionalen Belastung umzugehen, wenn Sie jemanden mit einer bipolaren Störung unterstützen

Methode 2 von 3: Umgang mit Manie

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 9

Schritt 1. Seien Sie eine beruhigende Präsenz

Während einer manischen Episode kann eine Person mit einer bipolaren Störung durch lange Gespräche oder bestimmte Themen überstimuliert oder irritiert werden. Versuchen Sie, beruhigend mit der Person zu sprechen und vermeiden Sie einen Streit oder eine lange Diskussion über etwas.

Versuchen Sie, nichts anzusprechen, was die Manie der Person auslösen könnte. Sie möchten beispielsweise vermeiden, nach etwas zu fragen, das für die Person stressig ist, oder nach einem Ziel, das die Person zu erreichen versucht. Sprich stattdessen über das Wetter, eine Fernsehsendung oder etwas anderes, das die Person wahrscheinlich nicht stresst

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 10

Schritt 2. Ermutigen Sie die Person, sich viel auszuruhen

Während einer manischen Phase hat die Person möglicherweise das Gefühl, dass sie nur wenige Stunden Schlaf braucht, um sich ausgeruht zu fühlen. Zu wenig Schlaf kann jedoch die Sache noch verschlimmern.

Versuchen Sie, die Person zu ermutigen, nachts so viel wie möglich zu schlafen und bei Bedarf tagsüber ein Nickerchen zu machen

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 11

Schritt 3. Gehen Sie spazieren

Spaziergänge mit der Person während manischer Episoden können eine gute Möglichkeit sein, überschüssige Energie zu verbrauchen und eine gute Gelegenheit für Sie beide zu bieten, sich zu unterhalten. Versuchen Sie, die Person einmal am Tag oder mindestens ein paar Mal pro Woche zu einem Spaziergang einzuladen.

Regelmäßige Bewegung kann auch helfen, wenn jemand Symptome einer Depression hat. Versuchen Sie also, Bewegung zu fördern, egal wie die Stimmung der Person ist

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 12

Schritt 4. Achten Sie auf impulsives Verhalten

Während manischer Episoden kann die Person zu impulsivem Verhalten wie Drogenkonsum, übermäßigem Einkaufen oder einer langen Reise neigen. Versuchen Sie, die Person zu ermutigen, etwas länger nachzudenken, bevor Sie größere Einkäufe tätigen oder ein neues Projekt beginnen, wenn sie sich mitten in einer manischen Episode befindet.

  • Wenn Überausgaben häufig ein Problem darstellen, können Sie die Person ermutigen, Kreditkarten und zusätzliches Bargeld zu Hause zu lassen, wenn diese Episoden auftreten.
  • Wenn Alkoholkonsum oder Drogenkonsum die Situation zu verschlimmern scheint, können Sie die Person ermutigen, Alkohol oder andere Substanzen zu vermeiden.
Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 13

Schritt 5. Versuchen Sie, Kommentare nicht persönlich zu nehmen

Wenn jemand mitten in einer manischen Phase ist, sagt er vielleicht verletzende Dinge oder versucht, mit dir zu streiten. Versuchen Sie, diese Kommentare nicht persönlich zu nehmen und streiten Sie sich nicht mit der Person.

Erinnern Sie sich daran, dass diese Kommentare auf die Krankheit zurückzuführen sind und nicht wiedergeben, wie sich die Person wirklich fühlt

Methode 3 von 3: Umgang mit Depressionen

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 14

Schritt 1. Schlagen Sie vor, auf ein kleines Ziel hinzuarbeiten

Während einer depressiven Episode kann es für die Person schwierig sein, große Ziele zu erreichen, daher kann es hilfreich sein, kleine, überschaubare Ziele zu setzen. Das Erreichen eines kleinen Ziels kann der Person auch helfen, sich besser zu fühlen.

Wenn sich die Person zum Beispiel darüber beschwert, dass sie ihr ganzes Haus putzen muss, könnten Sie vorschlagen, einfach etwas Kleines wie einen Kleiderschrank oder ein Badezimmer in Angriff zu nehmen

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 15

Schritt 2. Ermutigen Sie positive Strategien zum Umgang mit Depressionen

Wenn jemand depressiv ist, kann es verlockend sein, sich negativen Bewältigungsmechanismen wie Alkohol zuzuwenden, sich zu isolieren oder keine Medikamente einzunehmen. Versuchen Sie stattdessen, die Person zu ermutigen, positive Bewältigungsmechanismen zu nutzen.

Du kannst zum Beispiel vorschlagen, ihren Therapeuten anzurufen, ein wenig Sport zu treiben oder einem Hobby nachzugehen, wenn eine depressive Stimmung auftritt

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 16

Schritt 3. Geben Sie echte Ermutigung

Die Ermutigung der Person in depressiven Phasen hilft ihr zu wissen, dass sich jemand dort interessiert. Achten Sie darauf, dass Sie keine Versprechungen machen oder sich auf Klischees verlassen, wenn Sie Ihren Freund oder die Person ermutigen.

  • Sagen Sie zum Beispiel nicht: „Alles wird gut“, „Es ist alles in Ihrem Kopf“oder „Wenn das Leben Ihnen Zitronen gibt, machen Sie Limonade!“
  • Sagen Sie stattdessen Dinge wie: „Sie sind mir wichtig“, „Ich bin für Sie da“, „Sie sind ein guter Mensch und ich freue mich, dass Sie in meinem Leben sind.“
Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 17

Schritt 4. Versuchen Sie, eine Routine zu etablieren

In depressiven Phasen kann es sein, dass die Person lieber im Bett bleibt, sich isoliert oder einfach den ganzen Tag fernsieht. Tun Sie Ihr Bestes, um der Person zu helfen, einen Tagesablauf einzurichten, damit sie immer etwas zu tun hat.

Du könntest zum Beispiel eine Zeit für deine Person festlegen, um aufzustehen und zu duschen, eine Zeit, um die Post zu holen, eine Zeit für einen Spaziergang und eine Zeit, um etwas Lustiges zu tun, wie zum Beispiel ein Buch zu lesen oder ein Spiel zu spielen

Umgang mit einer bipolaren Person Schritt 18

Schritt 5. Achten Sie auf Anzeichen dafür, dass die Person möglicherweise selbstmordgefährdet ist

In depressiven Phasen neigen Menschen eher zu Suizidgedanken. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Kommentare zu Selbstmord ernst nehmen.

Beliebt nach Thema